Die «volksapotheke» Schaffhausen ist seit 1901 genossenschaftlich organisert. Sie besteht aus Kollektiv- und  Einzelmitgliedern, welche in einem festgesetzten Verhältnis stimmberechtigt sind.
Kollektivmitglieder sind:
die folgenden Krankenkassen:
  Atupri
Carena
Concordia
CSS
EGK
Helsana
KPT
Provita
SLKK
Swica
Visana
Sanitas/Wincare
ferner:

die Unia / Kaufmännischer Verband
die Wohlfahrtsstiftung der «volksapotheke»

Einzelmitglieder sind:

derzeit fast 7000 Kunden der «volksapotheke», die an der jährlichen Generalversammlung durch 50 Delegierte vertreten sind.

Die Statuten der Genossenschaft wurden 1970 neu abgefasst und erfuhren 2006 eine Teilrevision
Die «volksapotheken» erzielten 2011 einen Jahresumsatz von 17 Mio. Fr. und zahlen jährlich den Krankenkassen durch Rabatte zusätzlich zum Kostenstabilisierungsbeitrag über 320'000.- Fr. zurück.
Der Verwaltungsrat, bestehend aus 7 Mitgliedern, führt und beaufsichtigt die Unternehmung.
 

   

Weitere Rubriken
    ein über 100-jähriges Unternehmen Geschichtliches über die Genossenschaft und die Apothekenvergangenheit
    Leitbild und Unternehmensstrategie die Säulen der Firmenpolitik
    der Verwaltungsrat die Aufsicht und Führung der Genossenschaft